EDOMI – Die Alternative ?

Ich setze seit Anfang des Jahre bei mir im Haus die frei erhältliche Software Edomi des Dr. Christian Gärtner bei mir ein.

Vorab eines: Ich habe 4 Jahre lang den sehr teuren Homeserver von Gira bei mir eingesetzt und habe mit dem Quad Client recht schnell gute Ergebnisse erzielt. Aber die starren Vorgaben und wenigen Möglichkeiten gefielen mir irgendwie nie so richtig. Außerdem war die Einbindung von Plugins recht zäh und meist kostspielig. Daher habe ich EDOMI einfach mal ausprobiert um zu sehen was es kann.
Das erste was mir in den Sinn kam nach der Administration war: Schick! Sehr schick!

Mal eine ganz andere Optik und irgendwie total intuitiv. Also gleich mal rangesetzt und einen Dimmer probiert. Das war innerhalb weniger Minuten erledigt und die erste Lampe konnte geschaltet werden. Wer den Homeserver vorher eingesetzt hat findet sich eigentlich sofort zurecht. Wer das nicht kennt aber auch!

Das erste Mal als ich Edomi installierte, war das die Version 1.08.. Da waren noch keine Hilfetexte eingesetzt und viele Sachen gingen noch nicht, beispielsweise waren einige Datentypen überhaupt nicht integriert. Dank der sehr schnellen Updateintervalle und den super Anregungen im KNX-User-Forum wurde daraus aber in Rekordzeit ein Top-Tool zur Gebäudesteuerung.

edomi_visueditor
Der Visueditor ist intuitiv und lässt keine Wünsche offen

Ebenfalls sehr nah an den Homeserver angelegt ist der Logikeditor. Dieser ist allerdings mittlerweile ein Live-Editor und gegenüber dem Homeserver-Pendant extrem aufgebohrt. Alle Schaltzustände und Werte lassen sich live im Editor anzeigen und setzen. Für die Erstellung der Logiken ein absolut sinnvolles Feature. Es gibt zudem bereits hunderte Logikbausteine im Downloadportal des KNX-User-Forums (derzeit 159) die zusätzlich zu den Grundbausteinen bereits entwickelt worden sind. Von der komplexen Beschattungssteuerung über die Einbindung der Philips Hue Leuchten und dem Abfragen der Sunny bzw Kostal-Wechselrichter ist eigentlich alles wünschenswerte enthalten. Selbst individuelle Behaglichkeitsfelder lassen sich erstellen oder auch einfach nur Wetterportale abfragen.

Logikeditor
Der Logikeditor... einfacher geht es kaum

Die Fritz-Box ist vorab bereits integriert in Edomi. Auch ein IR-Trans kannn sofort in das System eingebunden werden. Ich habe derzeit Sonos, Philips Hue/Osram Lightify und deren Schaltsteckdosen integriert. Außerdem frage ich meinen Wechselrichter ab per Webabfrage (fertiger Baustein) und einige Temperaturen meines 1-Wire Raspberrys..

Demnächst werde ich mal mein Itunes integrieren, obwohl ich als Amazon-Prime Kunde lieber auf diese Bibliothek per Sonos zugreife.

Kommen wir zur Verwaltung von Edomi:

Die Erstellung von Backups und das installieren von Updates ging eigentlich nie leichter. 2 Klicks genügen in der Regel um ein Backup zu erstellen bzw. wieder einzuspielen. Ebenso leicht von der Hand geht der Gruppenadressimport von der ETS. ESF-Datei auswählen und importieren. Fertig! Einzig die Funktion des kompletten Importes eines knxproj.-Projektes könnte dieses Feature noch toppen. Allerdings ist der Aufwand da wahrscheinlich exorbitant für den Entwickler.

Ziemlich cool auch die gebotenen Statistiken.. von den genutzen Logikbausteinen bis zu Accounts und erstellten Visuseiten.. es wird einfach alles angezeigt. Auch eine öffentliche Statistik gibt es, wo man ungefähr sehen kann wo überall Edomi eingesetzt wird.

Ich schaue gerne dabei zu und sehe der Edomi-Gemeinschaft beim wachsen zu.

Nicht zu vergessen das umfangreiche Logging das in Edomi anfangs sehr oft benötigt wird um zu schauen warum gerade Fehler aufgetreten sind. In der Regel ist das bei mir nur noch der Fall wenn mal meine Fritzbox neu gestartet wird, oder ich mal einen FI rausgehauen habe und damit der Router tot ist.

Die Verwaltung in Edomi ist erste Sahne
Die Verwaltung in Edomi ist erste Sahne

Meine genutzte Hardware: 

Ich habe handelsüblichen SO-DIMM DDR3 eingesetzt der aus meinem Laptop noch über war. Die 4 GB reichen aber alle mal aus für Edomi. 
Vorher hatte ich ein BIOSTAR n3050NH Mainboard. Das fuhr aber ohne angeschlossenen Monitor nicht hoch. Also wer damit spekuliert.. für Edomi nicht so geeignet. 

Das waren erstmal meine Erfahrungen zu Edomi.. ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen den Anstoß geben es mal zu probieren! Ein wirklich feines Stück Software hat der Gaert da geschaffen! Hut ab! 

Nico Schymanski

technikinteressierter Blogger der seine Smart-Home Erfahrungen gerne teilt

12 Gedanken zu „EDOMI – Die Alternative ?

  1. Hallo Nico,
    ich habe Edomi inzwischen auch installiert. Jedoch verstehe ich mich selbst als ziemlicher Anfänger im Anlegen einer Visu. Hier fehlt es meiner Meinung nach noch ziemlich bei Edomi. Es gibt fast keine Anleitungen wie man beim erstellen einer Visu vorgehen soll. Auch die Hilfe und Youtube bringen einen nicht weiter. Ich habe nicht mal das erstellen einer normalen digitalen Uhr in der Visu hinbekommen. Solange keine Anleitungen existieren ist dieses Projekt für den normalen User (dazu zähle ich mich auch) nicht geeignet.

  2. Hey Nico,
    danke für die schnelle Antwort. Das Wiki und das Unterforum von Edomi bei Knx-User kenne ich natürlich schon. Habe mir soweit auch schon alles durchgelesen. Es werden hier Einzelheiten zu den einzelnen Feldern erläutert, jedoch das ein Anfänger an die Hand genommen wird, fehlanzeige. Die meisten Leute im Knx Forum sind Fit, jedoch für mich (soll keine Abwertung sein) „Nerds“. Beispiel, wie kann ich eine dämliche Digitaluhr usw. anlegen. Hierzu habe ich nichts gefunden. Hab nen Gira Home Server und benutze dort den Quad Client. Mit der Anleitung bei Gira habe ich das ziemlich schnell für meine Bedürfnisse hinbekommen. So etwas fehlt halt bei Edomi (finde ich)
    Gruß

  3. Hallo!

    Edomi hört sich sehr spannend an.
    Bin im Moment noch bei der Grobplanung und noch ganz grün hinter den Ohren was KNX angeht. Deshalb folgende Frage:
    Wenn ich nur die Funktionalitäten von Edomi nutze benötige ich ja prinzipiell gar keine ETS mehr, oder?

    1. Hallo Dennis,

      Doch, die ETS wird benötigt um die Geräte zu parametrieren. Es muss eine physikalische Adresse vergeben werden und die KNX-Gruppenadressen zugeordnet werden. Das geht mit EDOMI (noch) nicht. Aber der Edomi-Entwickler ist ein findiges Kerlchen! Wer weiß was da noch kommt 😄

  4. Ah ok verstanden. Danke für die schnelle Antwort. Les deinen Blog auf jeden Fall sehr gerne! Und bin auch schon gespannt was da noch alles so kommt. Wenn der neue NUC von Intel (NUC6CAYS oder NUC6CAYH) verfügbar ist bestelle ich und setz da CentOS und Edomi auf. Sollte ich nicht damit zurecht kommen wird aus dem NUC ein sparsamer Mediaserver.

  5. Das freut mich! Auf jeden Fall hast du mit Edomi ein mächtiges Tool in der Hand! Es gibt Logikbausteine für alle möglichen Systeme und Anwendungen. Auch die Hilfe für die jeweiligen Bausteine ist immer bestens dokumentiert! Also auch für absolute Laien kein Hexenwerk.

  6. Sieht sehr interessant aus, werde mir das mal anschauen. Aktuell hab ich Openhab auf einen RaspberryPi am laufen, schade dass für Edomi ein „richtiger“ PC benutzt werden muss. Beim Openhab ist halt der Vorteil, dass du praktisch alles neben dem KNX auch einbinden kannst. Z.B. Hue Leuchen, AV Reveicer, TV, Netatmo, etc…

    1. Hallo Namensvetter!

      Bei Edomi kannst du alle erdenklichen Logikbausteine installieren die eben auch andere smarte Gadgets unterstützen. Von Enigma-Receivern über Hue, Yeelight, Thermostate, Kameras etc..
      Wüsste nicht was mir jetzt noch fehlt bei Edomi..

  7. Guten Tag! Ich studiere zu Smart Home, ich möchte KNX installieren. Edom unterstützt auch Konfiguration? Oder noch müssen die ETS SW zu konfigurieren?

    Danke für die Antwort

    P.s. Sorry my deutch, I’m not from German

    1. Hallo Kamil

      Die ETS-Software wird für die KNX-Komponenten noch benötigt. Edomi ist (noch) nicht in der Lage KNX-Komponenten zu programmieren. Aber wer weiß was der geniale Entwickler hinter EDOMI noch aus dem Hut zaubert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.