Philips Hue und der Einstieg in die Home Automation

Philips bringt Bewegungsmelder und neue Hue-Leuchten auf den Markt

Ein kleiner batteriebetriebener (2x AAA) Bewegungsmelder (Amazon-Link) ,der 2-3 Jahre hält und nur 39,95 € kostet ist schon mal kein schlechter Einstieg in die Smart-Home Welt. Das kleine Gerät hat einen Tageslichtsensor integriert und kann damit gedimmtes Licht nachts bereitstellen, oder schaltet erst ein wenn es dunkel wird. Es kann der ganze Raum beleuchtet werden, oder aber auch nur einen Teil der eingebunden Leuchten. Auch lässt sich eine Verzögerung einstellen. Wenn man also still auf der Toilette sitzt und sich nicht bewegt, wird eben erst einmal auf 50 % gedimmt und erst nach der eingestellten Nachlaufzeit das Licht ausgeschaltet.

Philips Hue Bewegungsmelder Package

Inwieweit der Sensor Apple-Homekit kompatibel ist oder wird, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Sollte ich dazu von Philips Antwort bekommen werde ich das noch nachtragen.

Eine KNX-Integration ist bereits möglich. Einen Logikbaustein für die Anbindung an EDOMI ist bereits möglich. Auch ein Baustein für den Gira Homeserver (Amazon-Link) steht bereits im Gira-Appshop zur Verfügung. 

Der Philips Hue Motion Sensor ist relativ klein und lässt sich per Magnethalterung oder Klebepad fast überall befestigen. Zur Inbetriebnahme einfach einen kleinen Plastikstreifen abziehen, den Melder in der Bridge anmelden und in der App auswählen welche Aktionen/Lichter geschaltet werden sollen. Ich musste nur die Lampe anwählen. Standard Einstellung genügt bei mir, es wird für ein paar Minuten eingeschaltet und dimmt dann langsam runter bis er ausschaltet. 

Ich nutze bereits mehrere dieser Sensoren in meiner Edomi Umgebung. Der integrierte Temperatursensor ist da auch ein nettes Gimmick das ich gerne nutze. Einen reinen KNX-Temperatursensor für dieses Geld zu finden ist schlicht unmöglich, geschweige denn einen Bewegungsmelder mit KNX Anbindung. 

 

Nico Schymanski

technikinteressierter Blogger der seine Smart-Home Erfahrungen gerne teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.