Die Heizung oder Wärmepumpe mit EBus ins Smarthome einbinden?

Ich stehe nun an dem Punkt wo ich nicht nur die Stellantriebe über den Bus per Raumtemperaturregler anbinden will, sondern würde gerne die Daten der Wärmepumpe abfragen und visualisieren, sowie beispielsweise die Wassertemperatur nach Zeiten und Anwesenheiten steuern.

 

Vorraussetzungen:

Wärmepumpe mit EBus z.B Alpha Innotek, Wolf, Vaillant, Ochnser,
Kleiner Linux-Server (Raspi/BBBlack/FritzBox mit Telnetzugang, NAS mit Linux/VM etc..)weiterhin müssen die Daten ins LAN oder per USB/RS232 angeschlossen werden. Produkte dazu:
Ebus Converter im E-Service Onlineshop

Weiterhin sollte man ein *deb-Paket installieren können. Download der Pakete für die jeweilige Plattform
hier: https://github.com/john30/ebusd/releases/

Nun kommt je nach Verwendung die Configuration von FHEM oder Smarthomy.py ins Spiel.

Zuerst einmal bei FHEM:

http://www.fhemwiki.de/wiki/EBUS

bzw. bei Smarthome.py

http://mknx.github.io/smarthome/plugins/ebus.html

Detaillierter wird es im 2.ten Teil, wo ich die Installation und Inbetriebnahme auf einem BBBlack/Raspberry beschreibe. Die Werte können dann direkt auf Gruppenadressen geschrieben werden (bei laufendem Eibd) oder der Weg über FHEM und in der SmartVisu visualisiert werden.

Ich denke am Wochenende müsste ich es soweit fertig bekommen haben. Dann folgt Teil 2.

 

About Nico Schymanski

technikinteressierter Blogger der seine Smart-Home Erfahrungen gerne teilt

One thought on “Die Heizung oder Wärmepumpe mit EBus ins Smarthome einbinden?

  1. Hallo Nico,

    erstmal vielen Dank für deine Arbeit hier alle Infos bereitzustellen. Meine Frage ist, hast Du auch eine Anbindung vom E-Bus an Edomi hinbekommen? Oder laufen die beiden Systeme unabhängig von einander parallel? Ich würde auch gerne meine Heizung etwas komfortabler steuern und Temperaturen auslesen.

    Vielen Dank!
    Nick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.